Antrag auf Einrichtung einer befristeten Stelle zur Überprüfung vorhandener Bebauungspläne

Durch die Attraktivität der Gemeinde Weyhe für Zuzug, aber auch durch veränderte Lebensgewohnheiten entstehen momentan in vielen Bereichen der Gemeinde nachverdichtete Wohngebiete u.a. mit Reihenhäusern und Mehrfamilienhäusern.

Diese Innenentwicklung ist politisch gewollt und ökologisch dem Entstehen weiterer Wohngebiete „auf der grünen Wiese“ vorzuziehen, birgt aber insbesondere in Bezug auf städtebauliche Aspekte (beispielsweise Abriss ortsbildprägender Gebäude, Entstehen von Nebenanlagen wie Fertiggaragen) und nachbarschaftliche Aspekte (beispielsweise Höhenbegrenzungen, Baugrenzen) verschiedene Konflikte.

Erschwerend kommt hinzu, dass in den 80er Jahren viele Bebauungspläne entstanden sind, die heute nicht mehr den städtebaulichen Ansprüchen genügen bzw. aufgrund der hohen Bodenpreise rigoros umgesetzt werden und genauer gefasst werden müssen.

Die Fraktion BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN beantragt deshalb, eine Stelle im Bereich des Städtebaus befristet für 2 Jahren zu schaffen und in die Haushalte 2015 und 2016 die Mittel einzustellen um:

  • die vorhandenen Bebauungspläne zu überprüfen und ggf. anzupassen oder aufzuheben, wenn eine Bebauung nach §34 BauGB sinnvoller ist
  • schützenswerte Gemeindegebiete zu identifizieren und ggf. über Bebauungspläne stärker zu schützen
  • Bauraum zu schaffen und hier insbesondere auch den sozialen Wohnungsbau zu betrachten
  • Leitlinien für die Aufstellung von Bebauungsplänen zu entwickeln und hier ggf. energieeffiziente und nachhaltige Standards umzusetzen (Bsp. Sonnensiedlung)

Mit freundlichem Gruß
Elmar Könemund

Verwandte Artikel